Archiv der Kategorie: Allgemein

Sommerlager 2017 – TAG 6

Mittwoch 19.07.2017

Heute gab es für den Großteil des Tages nur ein Motto: „Relaxing“
Zu diesem Anlass begaben wir uns ins Freibad Leopoldskron, wo wir das Angebot von Rutschen, Sprungturm, Liegewiesen und jede Menge Wasser gerne annahmen.

Am späteren Abend kam uns wieder unser Baumeister Herr Inschenör Valek besuchen, welchem wir bei der Suche nach Antriebs-Brennstoffzellen unterstützten.

Trotz einiger erlittener Blessuren an den Spielern, Beobachtern und sogar dem Spielleiter, konnte die Aufgabe rasch gelöst werden, woraufhin wir einen weiteren Hinweis für den Verbleib des Rosenschatzes erhielten.

Langsam aber sicher kommt das Ende des Lagers näher, aber wir haben noch einiges vor und verabschieden uns für heute…..Im Namen der Rose…

Sommerlager 2017 – TAG 5

Dienstag 18.07.2017

Am heutigen Tage konnten die Jugendlichen ihre Füße schonen, denn es wurden Workshops am Lagerplatz abgehalten.

Um die eingetretene Müdigkeit aller Teilnehmer etwas auszugleichen, entschieden wir uns, den Tag eine Stunde später zu starten.

Teamwork, Kooperative Spiele, Basteln sowie ein Improvisationstheater mit Einführung wurde geboten und wurde auch erfreut angenommen.

Trotz vorbeiziehender Gewitter konnten wir abends noch trockenen Fußes ein Lagerfeuer durchführen. Bei diesem wurden auf dem Hike gefundene Gegenstände, welche uns zum Schatz führen sollen, geöffnet und somit einige Hinweise geklärt.

Wie es weitergeht erfährt ihr in den nächsten Tagen, wir verbleiben bis morgen und wünschen Gute Nacht…. Im Namen der Rose…

Sommerlager 2017 – TAG 3 & 4

Sonntag 16.07.2017

Die letzten beiden Tage waren die körperlich wohl anstrengendsten Tage für unsere Kids.

Für die Stufen Gu/Sp, Ca/Ex und Ra/Ro ging es auf zum Zwei-Tages-Hike.

An diesem ersten Tag wurden, in Abhängigkeit der Stufen – 14km, 16km bzw. 20km zu marschierende Routen vorgegeben. Dabei begaben sich die Ca/Ex und die Ra/Ro über die Staatsgrenze nach Deutschland, wo sie einige Aufgaben zu lösen hatten.

Nachdem allerdings jede Gruppe unterschiedliche Probleme mit der Navigation hatte, wuchs die zurückgelegte Strecke um einen gewissen Wert.

Das Ziel für alle drei Stufen war letztendlich der Badesee Liefering, wo wir die Möglichkeit hatten zu schwimmen und die Nacht verbrachten, was mit einem sehr ruhigen Schlaf genutzt wurde.

Unsere Wi/Wö verbrachten den Tag im Zoo Hellbrunn, wo sie Wellensittiche und Schildkröten streicheln konnten. Ebenso wurden Zebras, Tiger, Schneeleoparden, Affen und vieles mehr gesichtet.

Montag 17.07.2017

Am heutigen Tage verwirklichten sich die Wi/Wö beim Gestalten, Basteln und Malen diverser Objekte. Im Anschluss fuhren sie mit dem O-Bus zu einem Spielplatz im Stadtgebiet, bei dem es sich locker einige Stunden aushalten ließ.

Für die älteren Stufen begann der Tag mit einer Aufgabe von „Indiana Rose“, bei der sie einen weiteren Teil für die Schatzkarte im See suchen musste. Dies war natürlich mit einigen Hindernissen und Problemen versehen, konnte die Jugendlichen allerdings nicht daran hindern das Objekt zu bergen. Bisher ist allerdings noch nicht klar, worum es sich bei dem Objekt handelt.

Um die Mittagszeit begaben sich alle Stufen wieder auf den Weg zurück zum Lagerplatz, wobei erneut durchschnittlich 10km zurückzulegen waren.

Merkbar erschöpft von den anstrengenden Tagen gab es heute Abend relativ wenig Protest gegen den Auftrag schlafen zu gehen 🙂

Sommerlager 2017 – TAG 2

Samstag 15.07.2017

Das nächtliche Gewitter hat bei einigen Teilnehmern die Nacht etwas verkürzt, das zuständige Frühstücksteam wurde jedoch sichtlich verschont, nachdem es etwa eine halbe Stunde verschlafen hatte.

Nichts-desto-trotz konnte erstmals auf diesem Lager pünktlich die Flagge gehisst werden.

Am heutigen Tag stand eine große Stadterkundung aller Stufen am Plan. Hierbei mussten Fragen gelöst werden, um einen Hinweis auf den eventuellen Verbleib der Rose zu erhalten.

Nach derzeitigem Stand (23:15 Uhr) ist der Großteil bisher noch nicht dahinter gekommen, wie man zu dem Hinweis kommt…hier wird wohl noch etwas nachgeholfen werden müssen…

Am Abend kam ein überraschender Besuch eines originalen „Salzburger Jedermann Echos“, welchen wir auch gleich bei seiner Bühnenprobe neben unserem Lagerplatz beobachten konnten.

Wir sind gespannt was das morgen beginnende Hike alles bringen wird und verabschieden uns….Im Namen der Rose…